Daedalic und Mimimi Productions enthüllen Shadow Tactics – Blades of the Shogun

Daedalic Entertainment und Mimimi Productions haben das Geheimnis um ihr neues Spiel gelüftet und beleben das Genre des Taktischen-Stealth Spiels mit Shadow Tactics – Blades of the Shogun wieder zum Leben!

Daedalic und Mimimi Productions enthüllen Shadow Tactics – Blades of the Shogun

Daedalic hatte vor fünf Tagen eine Teaser Webseite freigeschaltet, auf welcher der Name des neuen Spiels verraten wurde und ein Countdown ablief. Dieser endete gestern Nachmittag während der Games Developer Conference in San Francisco. Dann wurde das neue Spiel enthüllt.

Shadow Tactics – Blades of the Shogun wird das neue taktische Stealth-Abenteuer aus dem Hause Mimimi Productions, deren letztes Spiel The last Tinker einen Best Game Award bei den deutschen Computerspielpreisen 2015 abräumen konnte.

Taktik ist alles!

Im Jahr 1615, die Edo-Ära in Japan, spielt ihr eine Auswahl aus 5 Charakteren, die in rund 25 Spielstunden versuchen müssen durch knifflige Missionen zu schleichen. Während der Samurai mehrere Gegner auf einmal besiegen kann, ist der Ninja weitaus agiler und wird von den Feinden in seinen Unterschlüpfen kaum bemerkt. Nur wer die Stärken und Schwächen der Charaktere kennt und im Team taktisch klug vorgeht, kann den hohen Schwierigkeitsgrad meistern.

Weitere Features:

  • Das Comeback eines Genres: Echtzeit-Taktik mit Stealth-Elementen
  • Ninja, Samurai, Geisha, Fallenstellerin und Sniper – die fünf gleichzeitig spielbaren Charaktere besitzen unterschiedliche, facettenreiche Fähigkeiten
  • Der hohe Schwierigkeitsgrad lässt sich nur mittels strategischer Finesse meistern
  • Dreizehn Missionen in der klassichen 3D-Gameplay-Ansicht von oben
  • Wunderschön inszenierte Umgebungen der stilisierten Edo-Ära in Japan

Das alte Japan

Im Jahr 1615 ergreift ein neuer Shogun die Macht Japans und versucht, landesweit Frieden wiederherzustellen. In seinem Kampf gegen die Rebellion rekrutiert er fünf Experten mit herausragenden Fähigkeiten im Meuchelmord, der Sabotage und Spionage.

Zu diesem Team gehört Hayato, ein agiler Ninja, der mit Bedacht in Unterschlüpfen seine Gegner einzeln aus dem Weg räumt. Der Samurai Mugen geht rabiater ans Werk und kann als Tank-Charakter mehrere Feinde zugleich besiegen, büßt dabei aber an Beweglichkeit ein. Während Aiko als Geisha eine Meisterin der Tarnung ist und Feinde ablenken kann, legt das Straßenkind Yuki Fallen aus und lockt die Gegner von ihren Posten in ihr tödliches Schicksal. Dagegen setzt Takuma auf sein Scharfschützengewehr und widmet sich aus der Distanz um die Feinde.

Der Spieler muss seine Möglichkeiten sinnvoll abwägen, um siegreich aus den kniffligen Missionen hervorzugehen: Wie sollen die Charaktere zusammen agieren? Welcher Protagonist eignet sich für welche Situation? Wie können sich die Helden die Umgebungen zu eigen machen? Nur mit taktischem Kalkül lassen sich die Feinde überlisten und die Aufträge erfolgreich abschließen.

Shadow Tactics – Blades of the Shogun erscheint Ende 2016 für PC, Mac, Linux sowie PlayStation 4 und Xbox One.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei