EA darf Unravel nicht als Marke schützen lassen – die gibt es nämlich schon

Publisher versuchen ja, die Namen ihrer Spiele zu schützen. EA musste da gerade einen Dämpfer hinnehmen, denn Unravel darf nicht von ihnen als Marke beim Patentamt geschützt werden.

EA darf Unravel nicht als Marke schützen lassen – die gibt es nämlich schon

Da wurde bei EA wohl schlampig recherchiert. Denn als man versucht hat, den Namen „Unravel“ als Marke zu schützen, hat diesen Antrag das United States Patent and Trademark Office (USPTO) abgewiesen. Der Grund: Einen solchen Markenschutz gibt es bereits.

Zumindest so ähnlich. Der Name des Videospiels Unravel ist nämlich zu ähnlich dem des Brettspiels Beary’s Unravel der Firma SimplyFun.

unravelboardgameg3jbc

Bei dem Brettspiel geht es auch um das Hantieren mit einem Faden, wie im Videospiel Unravel mit Yarni. Die Ähnlichkeit ist also wirklich groß.

Um das Spiel als Marke zu schützen, müsste EA dem ganzen einen neuen Namen geben oder wenigstens einen Untertitel hinzufügen. Aber nichts von dem wird EA tun.

Bei Unravel handelt es sich um einen Puzzle-Plattformer, der einen Garn-Protagonisten in den Mittelpunkt rückt und am 9. Februar 2016 als Download für New-Gen-Konsolen und PC erscheinen wird. Bei Neogaf wurden lustige Namen wie „The Chronicles of Yarnia“ und „Yarni’s island“ vorgeschlagen. Vielleicht für einen Nachfolger?

Quelle: VG247

Val

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administration

Eure Meinung ist gefragt. Schreibt sie in die Kommentare!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*