EA will nicht zur E3 kommen – dafür gibt es ein eigenes Event

Wie es aussieht, wird Electronic Arts dieses Jahr nicht auf der E3 vertreten sein. Ihre Pressekonferenz mit den neusten Ankündigungen werden sie auf ihrem eigenen Event abgeben.

EA will nicht zur E3 kommen – dafür gibt es ein eigenes Event

Es scheint in Mode zu kommen, dass Publisher ihre eigenen Shows aufziehen, bei denen sie ihre großen Enthüllungen wagen. Große Events wie die E3 oder die Gamescom bleiben außen vor.

Letztes Jahr hatte Sony keine Pressekonferenz auf der Gamescom gegeben, sondern weitere Ankündigungen während der PSX zwei Monate später veröffentlicht. Dieses Jahr wird Electronic Arts diesem Trend folgen und der E3 in Los Angeles fern bleiben. Als Alternatives Event wird dafür wird es die EA PLAY 2016 geben. Das Event findet vom 12. – 14. Juni 2016 in Los Angeles im Club Nokia in der Nähe des Los Angeles Convention Center statt. Die E3 vom 14. – 16. Juni (Los Angeles Convention Center).

Ein Nebenevent wird am 12. Juni gleichzeitig in London im The Mermaid stattfinden. Die bisherige Pressekonferenz zur E3 findet dieses mal am Sonntag vor der E3 um 13 Uhr Ortszeit statt. Es wird private Meetings während der E3 geben, aber keinen Stand.

Michael Futter von Game Informer bestätigte auf Twitter, dass es keinen Booth von EA geben wird:

 

Mehr Details, wann und wie es Tickets gibt wird es später geben. EA will die Spieler dieses mal zuerst herein lassen und die neuen Spiele ausprobieren lassen. Die Presse kommt einen Tag später dran. Das wird dann ab Dienstag der Fall sein, wenn eh alle wegen der E3 in der Stadt sind.

 

Quelle: Polygon

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Eure Meinung ist gefragt. Schreibt sie in die Kommentare!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*