Gamescom 2016 Sicherheitshinweis

Die Gewalttaten der letzten Wochen haben die Veranstalter der Gamescom dazu veranlasst, die Sicherheitsvorkehrungen zu verschärfen.

Gamescom 2016 Sicherheitshinweis

Wegen der vielen schlimmen Nachrichten, die uns in letzter Zeit erreichen, hat sich die Kölnmesse entschieden dieses Jahr besonders starke Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Die Veranstalter bitten euch nur das nötigste mitzubringen und wenn möglich Taschen und Rucksäcke daheim zu lassen. Es wird zu verstärkten Taschenkontrollen kommen. Für alle heißt das, dass ihr etwas mehr Zeit mitbringen müsst, da der Einlass zäher werden könnte.

Für Cosplayer hat die Gamescom noch eine besondere bitte: Lasst eure Waffen daheim. Viele Kostüme beinhalten Waffennachbildungen und oft sind diese nicht auf den ersten Blick von echten Waffen zu unterscheiden. Um besser für unser aller Sicherheit sorgen zu können werden, Waffennachbildungen am Eingang abgenommen. Damit sich jedoch auch die Besucher außerhalb der Messehallen und die Anwohner sicherer fühlen, wird gebeten, die Waffen gleich ganz Daheim zu lassen. Wenn ihr Waffen auf dem Gelände seht, müsst ihr dennoch nicht sofort in Panik verfallen. Aussteller können Waffen vorher abnehmen lassen. Diese dürfen das Gelände dann nicht mehr verlassen und werden gut sichtbar markiert.

Wie findet ihr die Bestimmungen? Notwendig oder übertrieben? sagt es uns in den Kommentaren.

Wir suchen dich!

Du möchtest Teil unseres Teams werden und hast Spaß daran, Spiele zu testen und News zu schreiben? Dann schau hier vorbei: Hier geht es zu den Jobs

Matej

Kommentar von:

Redakteur Indie und Horror

Ich hoffe, dass alles friedlich verlaufen wird. Die fehlenden Waffen stören mich weniger und weniger Taschen könnten in den Hallen sogar positiv sein. Worauf ich definitiv verzichten kann, ist das etwas passiert und dann eine Spielveranstaltung in den Medien mit Gewalttaten in Verbindung gebracht wird.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*