Laut Analysten zieht Microsoft im Konsolenkrieg mit Sony gleichauf

Laut Analysten zieht Microsoft im Konsolenkrieg mit Sony gleichauf

Wenig Überraschend kam für viele die Kehrtwende von Microsoft, wenn man den Shitstorm bedenkt den sie mit ihren Ankündigungen ausgelöst haben. Auch die Aussagen von einigen Mitarbeitern über den Onlinezwang und den DRM Schutz waren mehr als grenz wertig und haben nicht dazu beigetragen, das Vertrauen in Microsofts Konsole zu stärken. Kurz um: Das Marketing war für den Arsch.

Jetzt da Microsoft zurückgerudert hat, ist sich Wedbush-Analyst Michael Pachter sicher, dass die Verkaufszahlen der XBoxOne nicht hinter denen der Playstation 4 zurückliegen werden. Durch das zurücknehmen der rigorosen Begrenzungen wie Onlinezwang alle 24 Stunden oder die Unmöglichkeit des Spielens im Ausland, ist sich der Analyst sicher, wird sich die Konsole genauso oft verkaufen wie die der Konkurrenz.

Nur der Preis von derzeit 499€ ist seiner Meinung ein Grund für niedrigere Absatzzahlen, da Sonys Konsole laut Ankündigung nur 399€ kosten wird. Allerdings sagt Pachter auch eine frühe Preissenkung für 2014 voraus, sollten die Verkaufszahlen hinter den Erwartungen von Microsoft zurückbleiben.

Avatar

Kommentar von:

Eure Meinung ist gefragt. Schreibt sie in die Kommentare!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*