Rise of the Tomb Raider: Größere Welt, keine Ladebildschirme

Trotz größerer Spielwelt soll Rise of the Tomb Raider gänzlich ohne Ladebildschirme auskommen.

Rise of the Tomb Raider: Größere Welt, keine Ladebildschirme

Laut Director Brian Horton, Game Director von Rise of the Tomb Raider, sollen die Areale im kommenden Nachfolger des Tomb Raider Reboots rund drei mal so groß und die Grabstätten doppelt so groß wie im Vorgänger werden. Und dennoch wird es keine Ladebildschirme innerhalb der Areale geben, alles soll frei und ohne Unterbrechungen begehbar sein. So Horton in einem aktuellen Interview. Es soll eine Nahtlose Erfahrung werden. So lange ihr nicht sterbt, müsst ihr euch über keine Unterbrechungen Gedanken machen.

Ebenfalls kommentiert hat Horton die Rätsel. Durch das System Namens  „Nested Puzzle Approach“, soll es mehrere kleine Puzzles geben, mit denen ihr ein großes Rätsel lösen werdet und dessen großes Ganzes ihr erst nach Abschluss der kleinen Puzzles, die über die Areale verteilt liegen, aufdecken werdet.

Auch Lara hat dazu gelernt. Während ihr im ersten Teil noch klettern konntet um auf Bäume oder Felsvorsprünge zu gelangen, werden Laras akrobatische Talente euch dieses mal auch helfen, Gegner von taktisch anspruchsvolleren Orten auszuschalten.

Rise of the Tomb Raider erscheint zuerst zeitexklusiv für Xbox One und Xbox 360 am 10. November 2015. Anfang 2016 ist der PC an der Reihe und leider erst Ende 2016 Besitzer einer Playstation 4.

Dyn

Kommentar von:

Design, Guides

Eure Meinung ist gefragt. Schreibt sie in die Kommentare!

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*