Rise of the Tomb Raider verkauft sich auf dem PC besser als auf der XBox One

So ganz scheint Microsofts Plan mit Rise of the Tomb Raider nicht aufgegangen zu sein. Die Fans haben anscheinend doch die paar Wochen auf die PC Version gewartet.

Rise of the Tomb Raider verkauft sich auf dem PC besser als auf der XBox One

Die Research-Gruppe Superdata hat ihren neuen Report zu den digitalen Verkäufen für den Januar 2016 vorgelegt. Aus diesem geht hervor, dass sich Square Enix Action-Adventure Rise of the Tomb Raider bis zu dreimal öfter auf dem PC als auf der XBox One im selben Zeitraum verkauft hat.

Die XBox One digital Verkäufe seien von vornherein nicht berauschend gewesen, was wohl doch dem gleichzeitigen Release mit Fallout 4 zu schulden ist. Die PC Version hat bis Ende Januar die Verkaufszahlen erreicht, die man von einem AAA Titel erwartet.

Microsoft selbst sagt, dass sich Rise of the Tomb Raider auf der X1 mit 1 Millionen verkauften Exemplaren ganz ordentlich verkauft hätte. Square Enix hat die Verkaufszahlen für den PC noch nicht bekannt gegeben. Lara Crofts jüngstes Abenteuer wird zum Ende des Jahres auch noch für die Playstation 4 veröffentlicht.

 

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Tja, war Lara doch nicht das Zugpferd, dass sich MS für die X1 erhofft hatte? Konnte sie Uncharted nicht ausstechen? Oder hätte Microsoft mehr Geld auf den Tisch legen müssen, um eine PC Version mindestens bis zum Herbst zu verschieben? Wer weiß das schon? Mir hat das Spiel auf der XBox aber Spaß gemacht.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*