Star Wars Battlefront: Walker Assault Modus wird überarbeitet

Durch das Feedback und den Daten aus der Beta konnte das für Star Wars Battlefront verantwortliche Entwicklerteam bei DICE erschließen, dass der Walker Assault Modus etwas unter balancing Problemen leidet. Diese gilt es bis zum Release zu beheben.

Star Wars Battlefront: Walker Assault Modus wird überarbeitet

Die Beta zu Star Wars Battlefront ist beendet und nachdem über neun Millionen Spieler fleißig an diesem Test teilgenommen haben, konnten die Entwickler bei DICE eine Menge Daten und Feedback sammeln. Besonders eine Sache schien bei vielen sauer auf zustoßen: Der Walker-Assualt Modus, in dem Rebellen verhindern mussten, dass AT-ATs die Rebellen-Basis auf Hoth einnehmen, war einfach zu schwer – aus Sicht der Rebellen Spieler.

Auf die Frage auf Twitter, ob ein Spieler einfach zu schlecht für diesen Modus war, antwortete Community Manager sledgehammer70:

Nein! Es ist ein Balancing Problem in der Beta gewesen!

Der Spieler konnte nie eine Partie gewinnen, dass der Modus zu schwer war, bestätigte auch Lead Multiplayer Designer Dennis Brännvall.

Basierend auf dem Feedback und den [in der Beta gesammelten] Daten werden wir Änderungen vornehmen. Asymmetrische Modi sind knifflig und riskant, aber durchaus fantastisch. Das ist der Grund, warum wir die Beta als Hilfe haben wollten.

Somit können alle Spieler aufatmen, die als Rebellen in dem Modus stets verzweifelt sind. Welche Änderungen es konkret geben wird, ist nicht klar, aber die Entwickler nehmen das Feedback ernst und arbeiten daran, dass Star Wars Battlefront fairer wird.

Star Wars Battlefront erscheint offiziell am 17. November 2015 für PS4, XBox One und PC. Für XBox One Spieler mit EA Access Abo startet das Abenteuer in einer fernen Galaxie bereits fünf Tage früher.

Quele: PlayM

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Na da bin ich ja froh. Ich hatte auch so meine Probleme in diesem Modus als Rebell Fuß zu fassen. Ich glaube dieses Balancing Problem war es schließlich, dass mich hat frustriert aufgeben lassen

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*