Umbrella Corps: Was wir bisher wissen.

Resident Evil als reiner Shooter? Das wird 2016 Wirklichkeit.

Umbrella Corps: Was wir bisher wissen.

Umbrella Corps wird ein schneller Third-Person Shooter in der Resident Evil Welt. In engen Räumen der Umbrella Labore oder Gebäude in Racoon City darf man sich als Spezialeinheit der eigentlich aufgelösten Umbrella Corporation gegen andere Söldner durchschießen. Natürlich sind die Zombies auch dabei, sonst wäre es ja kein Resident Evil.

Die Gebiete in denen die Einsätze laufen sind natürlich infiziert vom Virus. Diese sind eingegrenzt, was man eben von Shootern als feste Maps kennt. Der Spaß wird online ausgetragen und wartet mit unterschiedlichen Spielmodi auf. Wie zum Beispiel der One Life Match Modus, in dem man wirklich nur eine Chance bekommt, dass gegnerische Team auszulöschen. Vermutlich werden das kürzere Runden, wenn die Räumlichkeiten wirklich so eng sind.

Die Zombies nehmen nach und nach die Maps ein, was einen weiteren Gegner auf die Karte bringt und Spiele immer schwerer macht, desto länger sie laufen.

Für weiteren Resident Evil flair sorgen die verschiedenen Waffen, wie etwa der Brainer – eine starke Axt zum Schädelspalten oder der Zombie Jammer, welcher in aktiviertem Zustand Zombies abschreckt. Dazu gibt es noch das Tactical Shield, ein kleines Schild, durch das ein Zombie gerade so weit auf Abstand gehalten wird, dass er super als Deckung dient. Trag den Zombie halt mit dir herum! Oder zertrample sie mit den Terrain Spikes. Im Video sah das schon fies aus. Stacheln an den Schuhen sind immer eine gute Idee.

Auf der Tokyo Game Show 2015 soll das Spiel auch bereits anspielbar sein.

Nadine

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Designerin

Abwarten und Zombies schießen.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*