White Wolf wurde von Paradox Interactive übernommen

White Wolf, bekannt für seine Pen and Paper Rollenspiele wie Vampire: Die Maskerade wurde vom schwedischen Publisher Paradox Interactive übenrommen

White Wolf wurde von Paradox Interactive übernommen

Der schwedische Publisher Paradox Interactive (Cities Skyline, Crusader Kings) hat das Pen and Paper Rollenspiel-Unternehmen White Wolf von CCP Games (Eve Online) übernommen.

Nicht alle Gamer kennen White Wolf. Am ehesten kamen sie wohl noch mit Vampire: The Maskerade Bloodlines in Kontakt, aber White Wolf ist wesentlich bekannter unter Pen & Paper Rollenspielern. Vampire: Die Maskerade, Werwolf: Die Apocalypse oder Magus: das Erwachen sind Rollenspielern ein Begriff. CCP Games wollten aus diesen Marken bereits ein World of Darkness MMORPG machen, haben die Entwicklungen aber im April 2014 offiziell eingestellt. Genauso wie bereits 2012 die Produktion weiterer Rollenspiel Regelwerke von White Wolf eingestellt wurden.

Das Interesse von Paradox war bereits länger vorhanden. So wurde zusammen mit Obsidian Entertainment eine Kickstarter Kampagne gestartet, um Pillars of Eternity – ebenfalls eine Marke von White Wolf – als Videospiel zu verwirklichen.

Ähnlich wie die Spiele von Paradox, haben auch White Wolf Spiele ihre eigenen, eingesessenen Comunitys. Es gibt ähnliche Ausrichtungen, aber White Wolfs Marken haben ihre eigenen Themengebiete und somit auch eigenen Marken und Teams.

So Fredrik Wester, Präsident von Paradox Interactive.

Wir haben großen Respekt vor White Wolfs Spielwelten und sehen mit unserer Unterstützung große Möglichkeiten für ihre Erweiterung.

Allein für White Wolfs Belange, wird ein neues Studio eingerichtet, das mit Paradox Unterstützung weitgehend frei operieren kann. White Wolfs Geschäftsleiter Tobias Sjorgren dazu:

Über die letzten 20 Jahre habe ich zusammen mit bekannten Studios wie DICE und Paradox die Betriebswirtschaftliche Seite an Spielen und an meiner Entwickler Seite gearbeitet. Ich freue mich darauf, neue Wege für das White Wolf Universum einzuschlagen. Die White Wolf marken haben eine gute Voraussetzung für alle Arten von Medien und ich bin gespannt darauf, diese Welten zu erweitern.

Im November 2006 wurde das amerikanische Unternehmen von CCP übernommen, jetzt hat Paradox Interactive alle Rechte an White Wolf Marken von CCP aufgekauft. Ein sogenannter „all-cash deal“.

Wir bei CCP hatten immer großen Respekt vor White Wolfs Marken  und deren Community. Daher war es uns ein großes Anliegen, dass die neue Firma den selben Respekt dem World of Darkness Universum und allen weiteren IPs von White Wolf entgegen bringt. In paradox Interactive haben wir vollstes Vertrauen und wissen, dass wir diese marken in gute Hände geben.

So CCP Geschäftsführer Hilmar Veigar Pétursson. Ob die Übernahme durch Paradox Interactive ein Aufleben der White Wolf Marken bedeutet und ob es doch noch ein neues MMORPG oder vielleicht auch Strategie Spiele in der WoD geben wird, steht noch in den Sternen. Fans der White Wolf Marken sehen diesem Schritt sicherlich positiv entgegen – immerhin tut sich etwas bei White Wolf. Eine solche Veränderung könnte auch neuen Aufschwung bringen.

Quelle: gamespot

Val

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administration

Ich war mega traurig, als das World of Darkness MMORPG eingestellt wurde. Paradox Interactive hat mit ihren Strategiespielen bewiesen, dass sie mit viel Herzblut an ihre Projekte gehen. Ich habe Hoffnung, dass wir demnächst wieder mehr aus der World of Darkness hören werden.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*