Das ZDFinfo strahlt dreiteilige Doku über Killerspiele aus

Als wäre das Thema nicht schon genügend durchgekaut worden – könnte man nun denken. Diese Doku im ZDFinfo will aber Shooter nciht verteufeln sondern die Geschichte dieser Spiele beleuchten.

Das ZDFinfo strahlt dreiteilige Doku über Killerspiele aus

Unter dem Namen „Killerspiele! Der Streit beginnt – Doku-Reihe zur Geschichte der First-Person-Shooter“ strahlt das ZDFinfo ab dem 6. Februar um 23:15 Uhr die dreiteilige Dokumentation aus, welche die Geschichte der First-Person-Shooter behandelt und auch Branchengrößen, wie Entwickler, Publisher oder Journalisten, zu Wort kommen.

Produziert und ins Leben gerufen wurde diese Dokumentation von Christian Schiffer, Mitarbeiter beim bayrischen Rundfunk und Herausgeber des Spielemagazins WASD. Der erste Teil der Doku berichtet über den Beginn der Debatte über Killerspiele und wie der Stand der Dinge in dieser ist. Wie es scheint ist diese Diskussion über angebliche Killerspiele schon älter als manche glauben. Schon vor 40 Jahren soll das Spiel Death Race die ersten Empörungen hervorgerufen haben.

Vor der Doku laufen ab 21 Uhr „Väter der Pixelmonster – Englands Computerspiel-Pioniere“, sowie „Atari: Game Over“, damit der Abend komplett auf das Thema Videospiele abgestimmt ist.

Quelle: ZDF

Roland

Kommentar von:

Redaktionsleitung / Administrator

Hm ein sehr interessantes Thema, ich hoffe, das ZDFinfo geht da sehr neutral ran. Man sollte Gewalt in Vdeospielen nicht verharmlosen, aber dermaßen verteufeln und all die Amokläufe auf diese schieben, ist auch einfach zu weit hergeholt. Ich wünsche mir, dass diese Doku (trotz des miesen Sendetermins) genügend Leute erreicht und sie das Licht auf Videospiele etwas zurecht rücken kann.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

*