LiG » Neuigkeiten » Bald Spiele verleihen mit Steam?

Bald Spiele verleihen mit Steam?

Die Xbox One versucht Steam nachzuahmen, bietet aber eine Besonderheit: Man kann Spiele aus der eigenen Bibliothek mit bis zu zehn anderen Nutzern teilen. Eine ähnliche Funktion wird es scheinbar auch bald für Steam selbst geben. Seit dem heutigen Beta-Update befinden sich nämlich folgende Zeilen im Code des Programms:

„SteamUI_JoinDialog_SharedLicense_Title“ „Shared game library“
„SteamUI_JoinDialog_SharedLicenseLocked_OwnerText“ „Just so you know, your games are currently in use by %borrower%. Playing now will send %borrower% a notice that it’s time to quit.“
„SteamUI_JoinDialog_SharedLicenseLocked_BorrowerText“ „This shared game is currently unavailable. Please try again later or buy this game for your own library.“

Die zweite Zeile deutet klar darauf hin, dass man gerade ein Spiel jemanden geliehen hat. Und wenn man es nun selbst startet wird der Nutzer, dem man das Spiel geliehen hat, informiert, dass er doch bitte das Spiel beendet. Versucht jemand sein geliehenes Spiel zu starten, welches aber gerade von einer anderen Person noch genutzt wird, taucht der Hinweis auf, dass das Spiel gerade nicht zur Verfügung steht und man entweder es später noch einmal versucht oder sich das Spiel selbst kauft.

Bestätigt hat Valve das Feature bislang nicht. Es liegen auch keine weiteren Details vor. So kann nur spekuliert werden, wie weit Valve schon mit der Implementierung ist bzw. ob eine Umsetzung überhaupt erfolgt.