LiG » Final Fantasy 14 » News » Final Fantasy XIV ARR: Gruppensuche-Tool vorgestellt

Final Fantasy XIV ARR: Gruppensuche-Tool vorgestellt

Die Entwickler von Final Fantasy XIV A Realm Reborn stellen die „Inhaltssuche“ vor. Dabei handelt es sich um ein spielinternes Tool, dass uns die Gruppensuche für verschiedene Inhalte erleichtern soll.

Da die Entwickler davon ausgehen, dass nicht jeder, der Final Fantasy XIV spielt auch ein wahrer MMO Meister ist, sondern vielleicht nur wegen der Final Fantasy Serie spielt, möchten sie den unerfahreneren Spielern mit der sogenannten Inhaltssuche unter die Arme greifen. Es verspricht also unkompliziertes zusammenstellen einer Gruppe für die entsprechenden Inhalte.

Bis Stufe 15 sollen die Spielinhalte Solo machbar sein, ab da werden Gruppeninhalte angeboten – der erste Dungeon für eine Gruppe aus exakt 4 Spielern. Zu viert wird man des öfteren unterwegs sein, das ist aber noch nicht das Ende der Gruppengröße. Bis zu acht Spieler passen in eine Gruppe. Diese Gruppen können sogar Welten übergreifend (also unabhängig vom gewählten Server) gebildet werden! Außerdem gilt weiterhin: PC und PS3 Versionen spielen sowieso auf den gleichen Servern.

Über das Tool wählt man einfach die Quest (oder welchen Inhalt man sonst gemeinsam bestreiten will) und natürlich die Klasse, mit der man selbst diesen Inhalt bestreiten möchte und lässt dann das System eine Gruppe zusammenstellen aus allen verfügbaren Spielern, die ebenfalls suchen. Dafür werden die Klassen und Jobs in die gängigen MMO Rollen sortiert (Pro Quartett: 1 Verteidiger, 1 Heiler, 2 Schadensausteiler) und entsprechend zusammengewürfelt.

Egal wo man gerade ist, man landet dann (nach Bestätigung, dass man bereit ist) im entsprechenden Dungeon mit der zusammengestellten Gruppe. Nach beenden der Aufgabe ist man dann wieder dort, wo man vorher war oder kann einen neuen Versuch bei einem Fehlschlag wagen. Man könnte also einloggen und direkt gegen eine Bestia kämpfen.

Während man darauf wartet, dass die Gruppe zusammengestellt wird, kann man andere Dinge erledigen. Zum Beispiel wechselt man auf eine Handwerker-Klasse und baut vor sich hin oder erledigt ein paar Solomissionen nebenher. Wenn die Gruppe dann zusammengestellt ist, wechselt man einfach wieder auf die Klasse, mit der man sich für die Gruppensuche angemeldet hat und los gehts!

Bei der Suche kann man auch nach Sprachen eingrenzen (japanisch, englisch, deutsch, französisch…) oder Ersatz für eine laufende Quest finden. Wenn ein Spieler mitten im Dungeon ausfällt, muss man dann nicht nochmal von vorne anfangen. Man kann wählen, ob man einen Dungeon unbedingt von vorne spielen oder auch als Ersatz fungieren möchte.

Natürlich kann man auch mit Freunden eine Gruppe zusammenstellen und dann einfach die fehlenden Plätze über das Tool besetzen. Hinzu kommt, dass man sich herunterstufen lassen kann. Wenn also jemand mit Stufe 17 Hilfe von jemandem der Stufe 45 bekommt, wird dieser über die Inhaltssuche auch auf Stufe 17 runtergeschraubt und kann den Dungeon somit auf Augenhöhe der anderen Gruppenmitglieder spielen. Wenn man dem Videomaterial vertraut, dann bedeutet dies aber auch, dass man dann entsprechende Ausrüstung auf der Stufe benötigt – auch wenn der Rest eben angepasst wird. Das wiederum kennt man bereits aus Final Fantasy 11 (und anderen MMOs wie EverQuest 2) und ist eine schöner Alternative, um trotz Levelunterschied zusammen spielen kann.